Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Microsoft Campus Agreement

Microsoft Campus Agreement für die Universität Göttingen

Das Präsidium der Universität hat auf seiner Sitzung am 28.04.2021 beschlossen, dass die gesamte Universität Göttingen, einschließlich Universitätsmedizin, dem Bundesrahmenvertrag über ein Campus Agreement der Firma Microsoft beitreten soll.

Ausschreibung

Aufgrund des finanziellen Volumens des Campus Agreements musste der Vertrag europaweit ausgeschrieben werden, und zwar bezüglich des Händlers, der nach Abschluss des Vertrags die Software sowie die zugehörigen Lizenzen liefern sollte. Diese Ausschreibung ist erfolgreich abgeschlossen worden. Sie wurde von der Firma SoftwareONE Deutschland GmbH gewonnen. Der Vertrag beginnt am 01.05.2021 und endet am 30.04.2024.

Software

Die Kosten des Campus Agreements werden teilweise nach der Anzahl der Beschäftigten und teilweise nach der Anzahl der eingesetzten Systeme berechnet. So steht die folgende Software ohne Zusatzkosten für jeden Beschäftigten der Institute und der Verwaltung in einfacher Ausführung zur Verfügung:

  • Windows Upgrade (in allen Ausprägungen)
  • Office Professional Plus (2019)

„Windows Upgrade“ bedeutet dabei, dass Sie für einen Rechner, auf dem ein Windows-Betriebssystem lizenziert ist (beispielsweise mitgekauft bei der Anschaffung des Rechners, OEM-Lizenz) ein beliebiges „höheres“ Windows-Betriebssystem einsetzen dürfen. Es ist also weiterhin erforderlich, dass Sie mit einem neuen Rechner, der für den Einsatz von Windows vorgesehen ist, ein Windows-Betriebssystem (Basis-Lizenz) z. B. über den Dell-Rahmenvertrag mitbeschaffen. Dell bietet mittlerweile dazu auch ein kostengünstiges älteres Betriebssystem an, das dann im Zuge der Software-Verteilung im Rahmen des Campus Agreements auf ein aktuelles Betriebssystem upgegradet werden kann.

Die folgenden Windows-Versionen sind upgrade-fähig:

  • Windows 7 (Starter Edition/Home Basic/Home Premium/Ultimate/Pro/Enterprise)
  • Windows 8 und 8.1 (ohne Zusatz/Pro/Enterprise)
  • Windows 10 (ohne Zusatz/Pro/Enterprise LTSC 2019)

Für Rechner ohne Windows-Betriebssystem kann auch nachträglich beispielsweise bei der Firma SoftwareONE eine Basis-Lizenz (natürlich kostenpflichtig und auch etwas teurer als beim Mitkauf mit der Hardware) erworben werden. Dadurch ist sichergestellt, dass genügend viele Basis-Lizenzen vorhanden sind, die als Grundlage für den Upgrade dienen können.

Darüber hinaus stehen folgende Lizenzen für die virtuellen Rechenumgebungen der GWDG und der UMG sowie für alle physischen Maschinen zur Verfügung:

  • Windows Server
  • SharePoint Server
  • Exchange Server
  • SQL Server
  • alle Standard-Zugriffslizenzen (CALs) (sowohl für Beschäftigte als auch für Studierende)
  • Zugriffslizenzen für Externe (External Connectors)

Falls Sie andere Software von Microsoft benötigen, kann diese nach wie vor über den Microsoft Select Plus-Vertrag bei der Firma Asknet GmbH über das Software-Portal Niedersachsen für Forschung und Lehre erworben werden. Dieser Vertrag wird unabhängig vom Campus Agreement weiterhin bestehenbleiben.

Software-Repository

Die GWDG hat ein Software-Repository für alle im Campus Agreement verfügbare Software zur Verfügung gestellt, von dem die Software installiert oder zur Installation auf den lokalen Rechner kopiert werden kann. Darüber ist dann auch das Upgrade des Desktop-Betriebssystems auf eine neuere Windows-Version möglich.

Auf das Software-Repository kann über

\\wfs-msiso.top.gwdg.de\iso$

als virtuelles Laufwerk zugegriffen werden. Als Authentifizierung dienen die Benutzerkennung und das zugehörige Passwort im Active Directory der Universität.

macOS

Sollten Sie macOS nutzen, so greifen Sie wie folgt auf den ISO Server zu: Zunächst sicherstellen, dass der Finder ausgewählt ist, dann CMD+K drücken und nun die Serveradresse wie folgt eingeben:

smb://wfs-msiso.top.gwdg.de/iso$

Unter macOS ist wird kein KMS Server benötigt, sondern einzig der Office Serializer, der auch vom ISO Server bezogen werden kann,

Die Authentifizierung ist die Gleiche wie unter Windows.

Aktivierung

Für die Aktivierung von Windows und Office aus dem Campus Agreement bietet die GWDG einen sogenannten KMS-Server an. Die Nutzung des KMS-Servers wird empfohlen.

Falls in begründeten Fällen der KMS-Server nicht genutzt werden kann, können die dann zu verwendenden MAK-Schlüssel per E-Mail an support@gwdg.de angefordert werden. Als Absenderadresse muss dabei die von der Universität bzw. von der GWDG vergebene verwendet werden.

Software für Studierende

Studierende können Microsoft 365 mit Office im Rahmen des Campus Agreements ab dem 01.05.2021 über das Kundenportal der GWDG beziehen:

  1. Anmeldung am Kundenportal der GWDG: www.gwdg.de
  2. In der Kontoverwaltung (Mein Konto) unter Externe Dienste auf Bearbeiten klicken
  3. Microsoft 365 / Office aktivieren klicken
  4. Datenschutzrechtliche Informationen + Nutzungsbestimmungen lesen und dem angezeigten Dialog bei Einverständnis zustimmen
  5. Nach max. 30 Minuten erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Zahlungsinformationen, sobald die Freischaltung erfolgt ist.

Sie haben dann 21 Tage Zeit, die Gebühr in Höhe von 9,99 € zu überweisen.

Die Nutzung ist sowohl lokal (lokale Installation der Software) als auch in der Microsoft Cloud möglich. Nach Beendigung des Studiums darf die Lizenz nicht mehr genutzt werden. Die Lizenzaktivierung erfolgt durch Ihre studentische E-Mail-Adresse und das Ihnen bekannte Passwort, das Sie beispielsweise auch für die Anmeldung am eCampus verwenden.

Software für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiter*innen können Microsoft 365 mit Office für eigene Geräte im Rahmen des Campus Agreements über das Kundenportal der GWDG beziehen:

  1. Anmeldung am Kundenportal der GWDG: www.gwdg.de
  2. In der Kontoverwaltung (Mein Konto) unter Externe Dienste auf Bearbeiten klicken
  3. Microsoft 365 / Office aktivieren klicken
  4. Datenschutzrechtliche Informationen + Nutzungsbestimmungen lesen und dem angezeigten Dialog bei Einverständnis zustimmen
  5. Nach max. 30 Minuten erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, sobald die Freischaltung erfolgt ist.

Die Nutzung ist sowohl lokal (lokale Installation der Software) als auch in der Microsoft Cloud möglich und kann auf privaten Geräten nach den Nutzungsbestimmungen der Universität erfolgen. Nach dem Ausscheiden aus dem Dienst der Universität darf die Lizenz nicht mehr genutzt werden.

Achtung: Aufgrund von Änderungen in den Lizenzbestimmungen von Microsoft kann das Office-Angebot für Privatgeräte für die Beschäftigten der Zentralverwaltung und der UMG aus Datenschutzgründen nicht weitergeführt werden.

Finanzierung

Von der Universität wird es noch Informationen über die Verteilung der Kosten auf die Fakultäten zur Finanzierung des Campus Agreements geben.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information